Leitbild


Unser Leitbild
Unser christliches Menschenbild
Ziel der Einrichtung
Die Kinder
Die Familie
Zusammenarbeit mit Träger
Qualität
Unsere Mitarbeiter/innen
Öffentlichkeit

„Wir lassen die Kinder einfach Kinder sein“

… Lasst sie entdecken, spielen und forschen durch Ihr eigenes Tun und Handeln. Lasst uns ihnen helfen, damit sie mit ihren Händen, ihren Gedanken und ihren Träumen zu den Persönlichkeiten heranwachsen, die in ihnen stecken. Und lasst uns ihnen Achtung, Wertschätzung, Akzeptanz, Respekt und viel Liebe entgegenbringen.

Unser christliches Menschenbild

Jeder Mensch ist ein Ebenbild Gottes und erfährt in unserer Einrichtung, dass er geliebt, angenommen und gewünscht ist, unabhängig von seiner Nationalität, Konfession und seiner familiären Situation. Im täglichen Miteinander vermitteln wir den Kindern, wie wichtig es ist, mit anderen zu teilen, Rücksicht zu nehmen, verzeihen zu können, uneigennützig zu helfen, offen und ehrlich zu sein. So wie wir im gemeinsamen Gebet, dem Feiern von Gottesdiensten und Gesprächen über unseren Glauben Hilfe, Trost und Kraft erfahren, versuchen wir, dies auch den Kindern und Familien nahe zu bringen.

Ziele der Einrichtung

 

Das Kind / die Kinder

Unsere Sichtweise vom Kind

Jedes Kind ist ein Geschenk Gottes. Wir nehmen es als Individuum an. So versuchen wir jedes uns anvertraute Kind als Gabe und Aufgabe anzunehmen, ihm Liebe und Anerkennung zu schenken und ihm zu helfen, sich zunehmend selbstständiger in seiner Welt zurechtzufinden und dabei glücklich zu sein.
Durch das Aufzeigen von Grenzen, das Erlernen und Einhalten von Regeln, sowie geregelten Tagesabläufen im Kindergarten erfährt das Kind Orientierung und Hilfe.

Die Familie

Wir unterstützen Familien in ihrem Erziehungsauftrag

In unserer pädagogischen Arbeit ist es uns wichtig, die unterschiedlichen Formen von Familie wahrzunehmen, sie zu begleiten und zu unterstützen. Wir geben den Eltern Hilfestellung bei Erziehungs- und Entwicklungsfragen sowie in alltäglichen Dingen des Lebens. Diese Möglichkeit besteht bei regelmäßigen Elterngesprächen, themenbezogenen Elternabenden.
Dort, wo es notwendig ist, vermitteln wir die Familien auch an andere Institutionen z.B. Erzziehungsberatungsstelle. Bei gemeinsam gestalteten Festen im Jahreskreis haben die Eltern die Möglichkeit des Austausches untereinander und mit den Erzieher/innen. Damit die Eltern einen genauen Einblick in unsere Arbeit bekommen, informieren wir regelmäßig durch Briefe und Aushänge.

 

Unsere Mitarbeiter/innen

Gemeinsam sind wir stark

Das Kindergarten-Team, bestehend aus der Leitung und den Erzieher/innen. Legt Wert auf eine partnerschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit. Loyalität, Toleranz und respektvoller Umgang miteinander sind für uns selbstverständlich
Unsere Mitarbeiter/innen stehen im Kontakt mit den Eltern und Kirchengemeinde. Sie verfügen über Qualifikationen in verschiedenen Bereichen wie z.B. Pädagogik, Psychologie, Methodenvielfalt, Reflexionsfähigkeit und Kommunikation.
Außerdem besitzen sie spirituelle Kompetenzen. Darunter verstehen wir eine lebendige Gotteserziehung, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben und die Fähigkeit, den Kindern die christlichen Grundwerte vor zu leben und zu vermitteln.

Um die Qualität unserer Grundwerte zu sichern und weiter zu entwickeln, sind Zusammenarbeit im Team und regelmäßige Fortbildungen wichtig. Grundlagen der Zusammenarbeit mit Kindern und Eltern, der Leitung, dem Team und dem Träger sind eine gegenseitige Wertschätzung und Akzeptanz.

 

Zusammenarbeit mit Träger

Unser Verständnis von Zusammenarbeit mit dem Träger und der Pfarrgemeinde St. Paulus

Die Kirchengemeinde St. Vincenz mit ihren Gremien und Vertretern ist der pastoraler Träger unseres Kindergartens. Der betrieblicher Träger ist die kath. Kindertageseinrichtungen gem.GmbH Ruhr-Mark in Hagen. Für den Träger ist der Kindergarten ein wichtiger Teil der Kirchengemeinde; in dem Glauben weitergegeben wird und christliche Grundwerte vermittelt werden. Er schafft verlässliche Rahmenbedingungen (räumlich und finanziell) für die Mitarbeiter/innen, trägt und schützt deren Arbeit durch die Übergabe von Mitverantwortung und tauscht sich regelmäßig mit ihnen aus

 

Der pastorale Auftrag unserer Kindergarteneinrichtung

In unserer Einrichtung hat die religiöse Erziehung einen besonderen Stellenwert. Wie ein roter Faden zieht sie sich durch den Tag, die Woche und das Jahr. Durch das Tischgebet, regelmäßige Katechesen, religiöse Lieder, Bilderbücher, ein persönliches Gebetbuch und das Feiern der kirchlichen Feste werden die Kinder an christliche Grundwerte herangeführt.
Das „Teilen, Helfen, Versöhnen, Verzichten, Danken und den anderen achten“ steht im Mittelpunkt. Dabei ist uns das Miteinander von Kindern, Eltern, Erzieher/innen und Gemeinde besonders wichtig.

Öffentlichkeit

Keiner lebt für sich allein – Wir nehmen Verantwortung wahr

 

Qualität

Grundlegung und Auftrag katholischer Kindertageseinrichtung